Als Feindbild bezeichnet man die in einer Menschengruppe (Eigengruppe) verbreitete negative Vorstellung von einer Fremdgruppe.

Die Bewertung der Fremdgruppe beruht dabei in mehr oder weniger großem Umfang auf Vorurteilen. Ein Feindbild ist also ein „Bild“, das sich Menschen in einem bestimmten soziokulturellen Kontext von einer anderen Menschengruppe machen, von der sie sich bewusst stark abgrenzen, und die mit negativen Bewertungen und Konnotationen versehen wird. Dieses Negativbild wird nicht durch ein ausgewogenes rationales Urteil gewonnen und entspricht in den meisten Fällen nicht der Realität. Es dient im Wesentlichen der psychosozialen Stabilisierung und dem Gruppenzusammenhalt der eigenen Gruppe (s. auch Othering).
(Quelle: wikipedia)
feindbildmaschine - demnächst hier!
demnächst hier